Unterstützend zu anderen physikalischen Maßnahmen kann die Lymphdrainage eingesetzt werden beim Lipödem, Lipolymhödem, der chronisch venösen Insuffizienz oder dem postthrombotischen Syndrom.

Es ist eine großflächige, mit langsam ausgeführten Spezialhandgriffen Therapie zur Förderung der Lymphvasomotorik.

Für die Fortbewegung der Lymphe sind außerdem Muskeltätigkeit, Gelenkspiel, Pulsation der Arterien und Heben und Senken des Zwerchfells wichtig.

Behandlungsdauer: 30 - 60 Minuten