Die Behandlung nach Bobath ist eine von dem Ehepaar Bobath (1971) entwickelte Behandlungsmethode zur Verbesserung der Koordination
des Bewegungsablaufes bei Zerebralparesen.

Nach genauer Befundaufnahme werden Ausgangsstellungen gewählt, in denen abnorme Reflexe gehemmt werden.

Aus diesen Stellungen werden den entsprechenden Entwicklungsstufen gemäß normale Haltungsreaktionen und Bewegungsabläufe gebahnt.

Behandlungsdauer: 30 - 45 Minuten